SG AC/Eintracht Berlin

Menü

mJD beim Jörg-Stutenbecker Gedenkturnier

Am Samstag (3.8.2019) fuhr unsere mDI zum sehr gut organisierten Jörg-Stutenbecker Gedenkturnier, in die Kolonnenstraße bei Blau-Weiß 1890.
Leider hatte die Heimmannschaft von Blau-Weiß ihre eigene mD nicht antreten lassen. Dennoch war das Teilnehmerfeld gut besetzt. Mit VfL Lichtenrade und OSF traten zwei Verbandsligisten, TSV Rudow, Rotation P.B. und uns drei Landesligisten sowie der Sportschule Cottbus ambitionierte Mannschaften an.
In den ersten beiden Spielen konnten wir nach 3 bzw. 4 Toren Rückstand zur Halbzeit mit starkem Kampf und guter Zweilinienabwehr jeweils einen Punkt auf unserem Konto verbuchen.
Die dritte Partie verloren wir sehr deutlich gegen den späteren Turniersieger VfL Lichtenrade. Weitere zwei Punkte holten wir gegen die Cottbusser.
Im letzten Spiel ging es gegen OSF. Ein Sieg und wir wären zweiter im Turnier. Es ergab sich eine spannende Partie, in der OSF immer wieder zwei, drei Tore die Nase vorn hatte. Ca. zweieinhalb Minuten vor Schluss kämpfen wir uns auf ein Unentschieden heran.
Doch in der Freude über den Ausgleich traf uns dann unkonzentriert ein Doppelschlag von OSF, den wir bis zur Schluss-Sirene nicht aufholten.
So beendeten wir das Turnier mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen als Fünfter. 

Bis zum Beginn der Hinrunde in der Landesliga sind es ja noch ein paar Wochen, in denen wir weiter hart arbeiten werden, damit wir vielleicht in der Rückrunde in der Verbandsliga starten können. Nächster Prüfstein wird das Turnier am 17.8. bei der SG NARVA Berlin sein….

Bericht: Sven Schrader
Fotos: Jana Voß

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Das könnte Sie auch interessieren:

Gastauftritt im Kino!

Spieler unserer SG waren zu Gast im Film „Im Niemandsland“ und spielten dort die Handballmannschaft des Hauptcharakters. Nun kommt der Film ins Kino!

Weiterlesen »

Diese Website benutzt cookies. Weitere Informationen finden sie unter Datenschutz.